AKTUELLES

November 2016

3D Aufmaß bewährt sich im Planungsauftrag

In einem aktuell zu bearbeitendem Auftrag hat sich das 3D Aufmaß bewährt. Weitere Informationen hier!

September 2016

Unsere Mitarbeiter haben erfolgreich an dem Schulungsprogramm "FARO ® Laser Scanner, Scene 6.0" teilgenommen und sind fit in der sicheren Bedienung unseres Scanners!

August 2016

3D – Aufmaß versus Handaufmaß

Seit Juni 2016 können wir ein hochgenaues 3D Aufmaß mittels Laserscanner anbieten.

Erste äußerst positive Ergebnisse – konnten wir bei einem Kunden in der Stahlwerkindustrie verzeichnen. Dabei ging es um die Einplanung einer neuen Rohrleitung in einem bestehenden Gewerk. Zeichnungen waren hierzu nicht vollumfänglich vorhanden. Mit einer maximalen Abweichung von 2,1 mm konnten wir mittels 3D Laserscan die Lage der Anschlußrohre nachweisen und somit eine hinreichend genaue Planung für die Anschlußverrohrung entwickeln.

Da für das gesamte Werk außerdem eine Aufstellungsplanung entwickelt werden soll, konnte im zweiten Schritt die exakte Örtlichkeit der Anlage - bezogen auf einen Nullpunkt – festgestellt werden.

Da für das gesamte Werk außerdem eine Aufstellungsplanung entwickelt werden soll, konnte im zweiten Schritt die exakte Örtlichkeit der Anlage - bezogen auf einen Nullpunkt – festgestellt werden.

Die exakte Lage des Bauteils innerhalb der Anlage konnte eindeutig nachgewiesen werden: Hier z. B., daß das Aggregat nicht rechtwinklig zur ursprünglich „geplanten“ Achse steht, sondern leicht verdreht installiert wurde.

Der Aufwand für ein solches 3D Aufmaß ist überschaubar: Das Aufmaß des einzelnen Gerätes innerhalb der Anlage dauerte ca. 0,5 h (Scanner + 1 Mann) zzgl. 0,5 h Datenaufbereitung (1 Mann). Somit konnte schon nach 1 h Aufwand ein belastbares 3D Volumenmodell zur Verfügung gestellt werden, welches der weiteren 3D Planung zur Verfügung steht - inclusive einer Kollisionsprüfung welche mittels händischem Aufmaß nicht machbar gewesen wäre.

Das Meßverfahren ist für alle Anlagenplaner und Anlagenbetreiber äußerst interessant, da alle anschließenden Planungen sicherer und wesentlich kalkulierbarer werden!

Weitere Eindrücke und erfolgreiche Anwenderberichte sind auch bei unserem Partner „Faro Europe“ zu finden:

Dokumentation des As-Built-Zustands bei Nachrüstungen von NuG-Anlagen

Genauigkeit der Layoutvermessung in mehrfacher Hinsicht verbessert


Lassen Sie sich von uns beraten; gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch falls gewünscht, auch mit Demo - zur Verfügung!

Juni 2016

Unsere neueste Errungenschaft ist die Anschaffung eines 3D - Laser Scanners. Ab sofort sind wir in der Lage äußerst exakte Aufmaße vorzunehmen. Ob Bauen im Bestand, die Neuplanung einer Anlage in ein Gebäude oder die Baudokumentation - die Möglichkeiten sind äußerst vielfältig!

Wir verzichten dabei recoucenfressende farbige Darstellungen der Örtlichkeiten, sondern bilden das Gesamtwerk in einer SW Darstellung mit darunterliegender Punktewolke ab. Mit diesem Modell kann die Anlage schon virtuell begangen werden, es liegen in diesem Zustand noch keine Zeichnungen vor. Sofern ein An- oder Umbau ansteht, werden nur jene Bereiche als 3D Modell abgebildet bzw. nachmodelliert, welche dafür von Belang sind. Ein 3D Modell für das Bauen im Bestand kann in diese Punktewolke perfekt eingebaut werden. Somit ist eine millimetergenaue Planung machbar – die Installation wird vor Einbau realistisch darstellbar.

Gerne besuchen wir Sie, um die Technologie vorzustellen. Kollisionen mit Bauteilen im Bestand sind um ein vielfaches schon in der Planungsphase zu beurteilen und können somit sicher vermieden werden!

Februar 2016

... geschützt lebt es sich besser

Die Ersatzkonstruktion eines Hitzeschutzschildes wurde dazu genutzt, dem Stahlwerker das Leben leichter zu machen. Durch die spezielle Konstruktionsweise der KSK können anhaftende Verschmutzungen deutlich reduziert werden. Sämtliche Aufhängungen und Wasseranschlüsse bleiben jedoch an Ort und Stelle.

Januar 2016

AOD Absaugleitung erfolgreich in Betrieb gegangen

Anfang Januar konnte die durch KSK Concept & Engineering geplante Heißgasleitung erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Seitens KSK C&E wurde das gesamte Projekt vollumfänglich mittels Autodesk Inventor 2014® konstruiert. Neben den Wasserumlaufberechungen wurde in Zusammenarbeit mit dem Endkunden auch eine Strömungssimalation erarbeitet.

KSK Concept & Engineering bedankt sich für die hervorragende Projektzusammenarbeit!

Spillbetriebener Verfahrantrieb

Anfang Januar konnte ein spillbetriebener Verfahrantrieb für Schlackekübel erfolgreich in Betrieb genommen werden. Die Schlackekübel, welche unterhalb einer Brennmaschine im Strangguß installiert sind, besitzen ein Gesamtgewicht von etwa 4 Tonnen. Extrem beengte Platzverhältnisse machten eine besondere Konstruktion des Antriebes erforderlich.

Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Endkunden, welcher auch die elektrotechnische Installation ausführte, konnte die Montagezeit auf 3 Tage reduziert werden.

KSK Concept & Engineering bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit!